Die Pflege Bahr Pflegeversicherung  Test, Finanztest, Stiftung Warentest. Ökotest. Telefon: 0621-45 46 50 2
Finanztest Pflegeversicherung wurde am 16. April 2013 veröffentlicht: Testsieger sind die traditionellen ungeförderten Tarife
Hier klicken: Neu - das gibt es nur hier, die Alternative zum Pflege Bahr mit dem 150 Krankheiten-Check: 20 Normaltarife und 14 Pflege Bahr Tarife im Vergleich!.



Startseite
Pflegeversicherung

Auf was kommt es an bei einer Pflegetagegeld
versicherung?

Checkliste Pflege-zusatzversicherung

Neu! Pflegekostenrechner
mit Bedarfsrechner und Anbietervergleich in einem Rechner.

Die gesetzliche  Pflegeversicherung

Was leistet die gesetzliche Pflegeversicherung?

Die drei Pflegestufen
I, II, III

Impressum

Typen Vergleich Pflegetagegeld


Pflege Bahr Versicherung Pflegeversicherung

Unisextarif

Riester Pflege

Pflege Bahr Allianz

Pflege Bahr DKV

Pflege Bahr BBKK
UKV

Pflege Bahr AXA DBV

Pflege Bahr


Rechner 1 GEPV
Berechnen Sie jetzt die geförderte Pflegeversicherung

Rechner 2
Finanztest Testsieger HanseMerkur PA und DFV PZV
33 Tarife im Vergleich

GEPV geförderte ergänzende Pflegeversicherung

Pflege Bahr: Nur für Schwerstkranke, die sich anderweitig nicht mehr versichern können?
Seit dem 16.03.2013 ist es „amtlich." Stiftung Warentest im Magazin Finanztest prüfte den Pflege Bahr und kommt zu dem Urteil: Der Pflege Bahr taugt nichts für Gesunde! Ein geförderter Tarif kommt am ehesten für bisher nicht versicherungsfähige Schwerkranke in Frage.
Gesunde sollten sich tunlichst von diesem Produkt fernhalten und sich herkömmlich versichern. 
Unser Kommentar: Was von diesem Urteil zu halten ist, können Sie hier nachlesen...

Finanztest 05/2013 Stiftung Warentest 40 Tarif Anbieter im Vergleich.
Es werden 17 geförderte Pflege Bahr Tarife und 23 herkömmliche ungeförderte Pflegeversicherungen als Pflegetagegeldversicherung getestet und die Testsieger mit den besten Testnoten ermittelt.
Mai Heft Finanztest 05/2013 erscheint online am 16. April 2013 und ist einen Tag später im Handel erhältlich.
Mehr Geld für die Pflege mittels einer Pflegeversicherung als Pflegetagegeld, die Testsieger mit Testergebnissen.
Auch wenn es seit 1. Januar etwas mehr von der Pflegekasse gibt - in vielen Fällen reicht das Geld nicht. Für manche kann es sinnvoll sein, die Lücke mit einer privaten Pflegeversicherung zu schließen. Wir testen die neuen Angebote. Wer wird Testsieger Pflege Bahr ?
Wer wird Testsieger klassische private Pflegeversicherung, Pflegetagegeldversicherung, Pflegerentenversicherung, Pflegekostenversicherung 

Ein erster Bericht von Finanztest der Stiftung Warentest erschien am 28.12.2012
„Geförderte Pflege­zusatz­versicherung: Erste Policen von Huk und Barmenia im Check".
Und hier das Fazit von Finanztest:
„Unser Fazit
Um Vorsorge für die beträcht­lichen privaten Aufwendungen in der Pflege zu treffen, kann eine Zusatz­versicherung durch­aus nützlich sein. Auch Menschen, die bisher wegen Vorerkrankungen keine private Pflege­versicherung abschließen konnten, bringt die Möglich­keit der geförderten Pflege­versicherung Vorteile...."

Stiftung Warentest hält Abschluss für sinnvoll

Das Alter, in dem Versicherte gerade den Mindestbeitrag zahlen und die Mindestsumme erhalten, weicht bei allen Anbietern ab: Die Debeka etwa will es auf 35 Jahre setzen, die Deutsche Familienversicherung auf 45 Jahre. Verbraucherschützer und Marktanalysehäuser warnen aber davor, nur auf die Leistungen bei Pflegestufe III zu achten. „Hier ist die Lebenserwartung so gering, dass die Kosten meist nicht allzu hoch sind", sagt Thorsten Rudnik vom Bund der Versicherten. Als Mindeststandard hat der Gesetzgeber definiert, dass das Pflegetagegeld für Pflegestufe II 30 Prozent (20 Prozent für Stufe I, 10 Prozent bei Demenz) des Betrags in Pflegestufe III ausmachen muss. Diese Vorgabe haben die meisten Anbieter übertroffen. Die Stiftung Warentest hält einen Abschluss für sinnvoll.

Finanztest Pflege vergleicht die Pflegezusatz-Tarife  von folgenden Anbietern und ermittelt die Testsieger:
Allianz Private Krankenversicherung, Fritz-Schäffer-Str. 9, 81737 München, Tel. 089 - 6785-0,
Fax - 6785-6523 E-Mail
service.apkv@allianz.de, Homepage www.allianz.de
Alte Oldenburger, Postfach 13 63, 49362 Vechta, Tel. 04441 - 8770, Fax - 877298,
E-Mail info@alte-oldenburger.de, Homepage
www.alte-oldenburger.de
ARAG, Prinzregentenplatz 9, 81675 München, Tel. 089 - 412402, Fax - 41242525,
E-Mail information@arag-kv.de, Homepage
www.arag.de
Asstel, Wiener Platz 4, 51175 Köln, Tel. 0221 - 9677677, Fax - 9677100,
E-Mail info@asstel.de, Homepage
www.asstel.de
AXA Colonia, 50592 Köln, Tel. 01803 - 556622, Fax 0221 - 14836202,
E-Mail service@axa-colonia.de, Homepage
www.axa-colonia.de
Barmenia, Postfach 10 17 20, 42017 Wuppertal, Tel. 0202 - 43800, Fax - 4382846,
E-Mail info@barmenia.de, Homepage
www.barmenia.de
Bayerische Beamtenkrankenkasse, 85538 Haar, Tel. 089 - 21600, Fax - 21602714,
E-Mail service@vkb.de, Homepage
www.vkb.de
BBV, 81732 München, Tel. 089 - 67870, Fax - 67879150,
E-Mail info@bbv.de, Homepage
www.bbv.de
Bruderhilfe - Pax - Familienfürsorge, Benrather Schlossallee 33, 40597 Düsseldorf,
Tel. 0211 - 9963-0, Fax - 9963163, E-Mail info@bruderhilfe.de, Homepage
www.bruderhilfe.de
Central, 50593 Köln, Tel. 0221 - 16360, Fax - 1636200,
E-Mail info@central.de, Homepage
www.central.de
Concordia, Karl-Wiechert-Allee 55, 30625 Hannover, Tel. 0511 - 57010, Fax - 57011400,
E-Mail versicherungsgruppe@concordia.de, Homepage
www.concordia.de
Continentale, 44118 Dortmund, Tel. 0231 - 9190, Fax - 9193255,
E-Mail info@continentale.de, Homepage www.continentale.de und
www.pkv-ratgeber.de
DBV-Winterthur, Postfach 14 25, 65004 Wiesbaden, Tel. 01803 - 202164, Fax - 202156,
E-Mail info@dbv-winterthur.de, Homepage
www.dbv-winterthur.de
Debeka, 56058 Koblenz, Tel. 0261 - 4980, Fax - 41402,
E-Mail kundenservice@debeka.de, Homepage
www.debeka.de
Deutsche Krankenversicherung, 50594 Köln, Tel. 01801 - 358100, Fax 0180 - 5786000,
E-Mail info@dkv.com, Homepage
www.dkv.com
Deutscher Ring, 20449 Hamburg Tel. 040 - 35990, Fax - 35993636,
E-Mail service@deutscherring.de, Homepage
www.deutscherring.de
DEVK, 50229 Köln, Tel. 0221 - 7570, Fax - 7572200,
E-Mail info@devk.de, Homepage
www.devk.de
Europa, Piusstr. 137, 50931 Köln, Tel. 0221 - 5737200, Fax - 5737233,
E-Mail info@europa.de, Homepage
www.europa.de
Globale, Postfach 10 15 52, 50455 Köln, Tel. 0221 - 57930, Fax - 5793579,
E-Mail globale@globale.de, Homepage
www.globale.de
Hallesche Krankenversicherung, 70166 Stuttgart, Tel. 0711 - 6603 - 0, Fax - 6603333,
Homepage
www.hallesche.de
HanseMerkur, 20352 Hamburg, Tel. 040 - 41190, Fax - 41193257,
E-Mail info@hansemerkur.de, Homepage
www.hansemerkur.de
HUK-Coburg, Willi-Husson-Str. 2, 96447 Coburg, Tel. 09561 - 960, Fax - 966990,
E-Mail info@huk-coburg.de, Homepage
www.huk24.de
Inter, Postfach 10 16 62, 68016 Mannheim, Tel. 0621 - 427427, Fax - 427944,
E-Mail info@inter.de, Homepage
www.inter.de
KarstadtQuelle Versicherungen, Nürnberger Str. 91 - 95, 90758 Fürth, Tel. 0800 - 5554000,
Fax 0911 - 1481300, E-Mail info@kqv.de, Homepage
www.kqv.de
Landeskrankenhilfe, 21332 Lüneburg, Tel. 04131 - 7250, Fax - 403402,
E-Mail info@lkh.de, Homepage
www.lkh.de
LVM, 48126 Münster, Tel. 0251 - 7020, Fax - 7021099,
E-Mail info@lvm.de, Homepage
www.lvm.de
Mannheimer, 68127 Mannheim, Tel. 0180 - 22024, Fax - 2999992,
E-Mail service@mannheimer.de, Homepage
www.mannheimer.de
Münchener Verein, 80283 München, Tel. 0180 - 2223444, Fax 089 - 51521501,
E-Mail info@muenchener-verein.de, Homepage
www.muenchener-verein.de
Nürnberger, 90334 Nürnberg, Tel. 0911 - 5310, Fax - 5313206,
E-Mail info@nuernberger.de, Homepage
www.nuernberger.de
R+V, 65193 Wiesbaden, Tel. 01802 - 7858633, Fax 0611 - 5334500,
E-Mail ruv@ruv.de, Homepage
www.ruv.de
Signal, 44121 Dortmund, Tel. 0231 - 1350, Fax - 1354638,
E-Mail info@signal-iduna.de, Homepage
www.signal-iduna.de
Süddeutsche, Postfach 19 23, 70709 Fellbach, Tel. 0711 - 57780, Fax - 5778777,
E-Mail sdk@sdk.de, Homepage
www.sdk.de
Union, 66099 Saarbrücken, Tel. 0681 - 8440, Fax - 8442709,
E-Mail service@ukv.de, Homepage
www.ukv.de
Universa, 90333 Nürnberg, Tel. 0911 - 53070, Fax - 53071676,
E-Mail info@universa.de, Homepage
www.universa.de
VGH Krankenversicherung, Schiffgraben 4, 30159 Hannover, Tel. 0800 - 1750844, Fax - 1750845,
E-Mail
service@vgh.de, Homepage www.vgh.de
Victoria, 40198 Düsseldorf, Tel. 0211 - 4770, Fax - 4772222,
E-Mail info@victoria.de, Homepage
www.victoria.de
Volksfürsorge, 20084 Hamburg, Tel. 040 - 28650, Fax - 28653369,
E-Mail service@volksfuersorge.de, Homepage
www.volksfuersorge.de
Württembergische, 70163 Stuttgart, Tel. 0711 - 6620, Fax - 6622520,
E-Mail kranken.vertragsservice@wuerttembergische.de, Homepage
www.wuerttembergische.de
Zürich Agrippina, 50657 Köln, Tel. 0221 - 77150, Fax - 7715240,
E-Mail info@zuerich.de, Homepage
www.zuerich-agrippina.de

Finanztest hat sich umfang­reich dem Themen­gebiet Pflege gewidmet. Das Themenpaket Pflege enthält folgende Aspekte: Gesetzliche Pflege­versicherung, Eltern­unterhalt und einen Test von 30 Pfleg­etagegeld­tarifen zur Private Zusatz­versicherung. Die Test­ergeb­nisse stammen aus Finanztest 02/2011. Ein aktuel­lerer Test ist momentan - Stand Februar 2013 - in Vorbereitung.
Finanztest hat sich dem Themen­gebiet Pflege bereits umfassend gewidmet: Das Themenpaket Pflege informiert darüber, wofür und wie es Leistungen aus der Gesetzlichen Pflege­versicherung gibt, wie hoch der Unterhalt an Eltern sein darf und was Private Zusatz­versicherungen taugen. Dazu enthält das Themenpaket einen Test von 30 Pflege­tagegeld­versicherungen. Eine gute Pfleg­etagegeld­versicherung kostet heute für einen 55-jährigen Mann monatlich etwa 55 Euro, für eine gleich­altrige Frau etwa 70 Euro.
Weitere Änderungen ab 2013
Interessant an der geplanten Neuregelung: Zukünftig soll der Abschluss einer privaten Pflegever­sicherung für jeden möglich sein, unabhängig von Vorerkrankungen wie etwa Diabetes oder Blut­hoch­druck. Solche Krankheiten führen bislang häufig dazu, dass Menschen keinen Vertrag bekommen. Jetzt soll die Regelung eines sogenannten Kontrahierungs­zwangs in das Pflegeneu­ordnungs­gesetz integriert werden.

Finanztest hat 30 Pfleg­etagegeld­tarife untersucht und dabei besonders auf das Preis-Leistungs-Verhältnis geachtet. Die Modell­kunden zahlten jeweils den gleichen fest­gelegten Beitrag - zum Beispiel 55 Euro im Monat für eine Frau, die den Vertrag mit 45 Jahren abschließt. Die Tester ermittelten, in welchem Maße die Leistungen aus dem Vertrag den geschätzten Bedarf im Pflegefall decken. Frauen müssen deutlich höhere Beiträge zahlen als Männer, um auch nur annähernd gleiche Leistungen im Pflegefall zu erhalten. Auch wer beim Abschluss schon älter ist, zahlt mehr als jüngere Neukunden. Insgesamt sind nur zwei Angebote in allen vier Modell­fällen gut.
finanztest pflegeversicherung
vergleich
finanztest pflegetagegeldversicherung
finanztest heft
finanztest pflegezusatzversicherung
pflegetagegeldversicherung finanztest

LiveZilla Live Help